K.I. – Erfahrung

K.I. – Die Leichtigkeit des Seins / Resilienz im Alltag

Karl Grunick

Karl8 - 2020_07_BL

geb. 1963, verheiratet, 3 Kinder. Seit 1997 selbstständiger Trainer und Coach.

Studium der Anglistik und Musikpädagogik. Weitere Ausbildungen in Musik-, Klang-, Atem- und Körpertherapien. Entwickler des KörperIntelligenz-Trainings. International angesehene Koryphäe in Energie- und Kampfkünsten.

Als Gründer und Leiter des Neuen Energie- Trainingszentrums für QuantumIntelligenz vermittelt er sein Know-How im Management, in verschiedenen Kampfkünsten, im Sozial- und Erziehungsbereich sowie bei therapeutischen Aus- und Weiterbildungen.

Seine besondere Fähigkeit liegt darin, die Prinzipien aus den Energie- und Kampfkünsten so zu adaptieren, dass sie für Menschen schnell erfahrbar und in den Alltag übertragbar sind.

Wann

28. – 29. Juli 2020

 

Wo

Bad Liebenzell

Altes Bürgerhaus

 

Zeitplan

Dienstag von 10:00 – 18.00 Uhr

Mittwoch von 10:00 – 14:00 Uhr

 

Investition pro Teilnehmer

325 € incl. ges. MwSt.

(netto € 273,10)

 

Inklusivleistungen

Trainerhonorar

Tee /  Wasser / Snacks

 

Organisation

Rita Schwämmle

buero.service@online.de

(+49) 7052 – 93 30 40

Seminarinhalte

K.I. – Energie ist, was wir sind, was uns umgibt und was uns durchdringt und ähnelt daher der Aufgabe, einem Fisch das Wasser zu erklären.

K.I. ist die pure Leichtigkeit des SEINS. Alles ist im Fluss, alles in Bewegung,

  • frei von Gedanken
  • frei von Anhaftung
  • frei von Bewertung
  • vollkommenes Eintauchen ins „Hier und Jetzt“
  • vollkommene Präsenz

In dieser Präsenz lösen sich blockierende Geisteshaltungen und verfestigte Standpunkte. Diese natürliche Beweglichkeit führt zu einer inneren  Freiheit, aus der heraus spontanes und situatives Handeln möglich ist.

K.I. ist kein Zustand, der sich durch eine Methode oder eine Technik erreichen lässt. Dadurch ist K.I. auch nicht willentlich reproduzierbar. Es ist vielmehr ein Zustand, den wir zulassen, bzw. das Spüren einer Bewegung, der wir folgen.

Damit bringt angelesenes oder gehörtes Wissen über das K.I. kaum Wirkung. Vielmehr verhindert das Wissen eher die Erfahrung, weil der Verstand oft sofort mit einem „ah, weiß ich…..“ reagiert.

Durch die praktischen Übungen und die Aneinanderreihung von Erfahrungen erinnert sich der Körper immer mehr an seine natürlichen Energieressourcen.

Jeder spürt selbst, wo er zu fest (Überspannung) oder zu schlaff (Unterspannung) ist und welches Potenzial im Grundtonus (natürliche Grundspannung) zur Verfügung steht.

Diese frei gelegte Erinnerung ist dann fester Bestandteil beim Umgang mit Situationen. Damit
erübrigt sich die Frage, wie K.I. in den Alltag übertragen werden kann. Es geschieht einfach.

“Raum bedeutet also Leere, das Nichts.

Und weil da nichts vom Verstand Ausgedachtes ist,

ist in diesem Raum ungeheure Energie vorhanden.”

(Jiddu Krishnamurti)

Anmeldung

[]
1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right